Essen (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger dazu aufgerufen, im Alltag Zivilcourage zu zeigen. Bei der Eröffnung einer Ausstellung mit Porträts von Holocaust-Überlebenden sagte sie in Essen: "Und so ist auch jedes Porträt hier eine Mahnung an uns, für Menschlichkeit einzutreten, eine Mahnung, im Alltag eben nicht zu schweigen und wegzuschauen, wenn jemand angegriffen, gedemütigt und in seiner Würde verletzt wird." Die Menschenwürde zu achten und zu schützen sei die vornehmste Pflicht des Staates und Verantwortung aller Bürger.