Pristina (dpa) - Mit der Vereidigung der Abgeordneten hat sich das im Oktober gewählte neue Parlament im Kosovo konstituiert. Zum Präsidenten der Volksvertretung wählten die Parlamentarier Glauk Konjucfa, den früheren Fraktionschef der linken Partei Vetevendosje, die als Siegerin aus der Parlamentswahl hervorgegangen war. Die Partei bemüht sich derzeit, eine Koalition mit der konservativen Demokratische Liga des Kosovos zu schmieden. Die Verhandlungen dafür dauern noch an. Beide Parteien waren bisher in der Opposition.