Paris (dpa) - Zum Beginn der heißen Phase der Pariser Klimakonferenz rechnet Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth noch mit harten Verhandlungen. Es liege eine Menge Arbeit auf dem Tisch der Minister, sagte Flasbarth in Le Bourget bei Paris. Der Entwurf für ein Weltklimaabkommen, mit dem sich die Minister in der kommenden Woche befassen sollen, sei aber gut sortiert und geeignet, zu einem Abschluss zu kommen. Die Diplomaten sollten den Text im Laufe des Tages noch als offizielle Verhandlungsgrundlage für die Minister annehmen.