Cape Canaveral (dpa) - Nach einer Panne zum Start am Freitag ist das Raumschiff "Starliner" früher als geplant im US-Bundesstaat New Mexico gelandet. Es setzte rund eine Woche vor der ursprünglich vorgesehenen Rückkehr auf dem White Sands Space Harbor Runway auf, einem Testgelände zwischen Albuquerque und El Paso. Mit dem "Starliner" sollen künftig Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS gebracht werden. Ursprünglich hatte auch der unbemannte Testflug dort andocken sollen, dann war es aber zu Problemen gekommen. Deshalb wurde der Test vorzeitig abgebrochen.