Wien (dpa) - Urlauber und Reisende hatten auch am Sonntag in Österreich mit den Schneemassen zu kämpfen. Hunderte Zugpassagiere saßen am frühen Morgen rund vier Stunden lang in Leogang bei Kitzbühel auf offener Strecke fest, weil ein schneebeladener Baum auf die Gleise gestürzt war. Die für den Reiseverkehr wichtige Tauernautobahn war wegen einer Lawinensprengung kurzfristig gesperrt. In weiten Teilen der österreichischen Alpen herrscht hohe Lawinengefahr.