Wausau (dpa) - Eine Stadt im US-Bundesstaat Wisconsin wehrt sich gegen den Vorwurf, im Winter keinen Spaß zu verstehen. Anfang Dezember hatten US-Medien über eine Verordnung in Wausau berichtet, die Schneeballschlachten angeblich verbietet. In einem Video stellten Polizei und Bürgermeister jetzt klar: Eine Verordnung aus dem Jahr 1962, die untersage, im öffentlichen Raum Pfeile, Steine oder andere Geschosse auf Menschen zu werfen, sei zwar in zwei Fällen angewendet worden, als Schneebälle auf fahrende Autos geflogen seien. Auf eine Schneeballschlacht aus Spaß werde die Verordnung aber nicht anwendet.