Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz sieht in dem angekündigten Rückzug von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer keine Gefahr für den Fortbestand der Koalition. "Die große Koalition wird ihre Arbeit machen. Dazu ist sie verpflichtet", sagte Scholz am Abend in einem ARD-"Brennpunkt". Auch in früheren Koalitionen habe es Wechsel von Parteivorsitzenden gegeben, die die Regierungsarbeit "begleitet haben". "Das muss einen nicht von der ordentlichen Arbeit abhalten", fügte der SPD-Politiker hinzu.