Seeon (dpa) - Nach der mutmaßlichen Prügelattacke von vier Flüchtlingen in Amberg wollen Union und SPD nach Angaben der CSU mögliche Hindernisse für die Abschiebung straffälliger Asylbewerber beseitigen. Er habe das auch mit Annegret Kramp-Karrenbauer und Andrea Nahles kommuniziert, die würden das alle ähnlich sehen, sagte der designierte CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Markus Söder am Rande der CSU-Klausur in Kloster Seeon. Söder warnte davor, nach den Vorfällen von Amberg eine neue Grundsatzdebatte über das Thema Asyl zu starten.