Rom (dpa) - Die süditalienische Hafenstadt Palermo hat Seenot-Retter von drei Schiffen für ihren Einsatz für Migranten im Mittelmeer geehrt - darunter die Helfer der deutschen Organisation Sea-Watch. Der Bürgermeister der Stadt, Leoluca Orlando, sagte nach einer Mitteilung, die Ehrenbürgerschaft gehe an Menschen, die "auf der richtigen Seite der Geschichte stünden". Die Crew der "Sea-Watch 3" bedankte sich auf Twitter mit einem Video, auf dem eine Flagge in den sizilianischen Farben Rot und Gelb gehisst wird.

Tweet von Seawatch

Mitteilung der Stadt, Italienisch