Seoul (dpa) - Südkoreas Militär hat nahe der Grenze zu Nordkorea ein nicht identifizierbares Flugobjekt entdeckt. Das Flugobjekt habe sich in einer Flugverbotszone im Luftraum über der entmilitarisierten Zone zwischen beiden Ländern bewegt, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap. Zunächst sei unklar gewesen, ob es sich um ein Luftfahrzeug handele, hieß es. Die DMZ ist eine militärische Pufferzone, die beide Länder seit dem Korea-Krieg auf einer Breite von vier Kilometern und einer Länge von etwa 150 Kilometern trennt.