Berlin (dpa) - Die Zahl rechtsextremer Straftaten ist nach einem Bericht des Tagesspiegel im Oktober so hoch wie in bislang keinem anderen Monat des Jahres gewesen. Die Polizei zählte bundesweit 1717 rechte Delikte, darunter 759 Gewalttaten mit 582 Verletzten, wie die Zeitung aus Antworten der Bundesregierung auf monatliche Anfragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und ihrer Linksfraktion schreibt. Die Polizei hat demnach im laufenden Jahr bis Ende Oktober nach vorläufiger Zählung bereits 11 312 Delikte von Neonazis und anderen Rechten registriert, darunter 759 Gewalttaten.