Ahrensburg (dpa) - Emma und Ben sind auch weiterhin die beliebtesten Vornamen in Deutschland. Das geht aus einer Statistik des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg hervor. "Ben ist schon im achten Jahr in Folge Spitzenreiter bei den Jungen", sagte er der Deutsche Presse-Agentur. Bei den Mädchen habe Emma die Liste auch schon 2014 und 2017 angeführt. Bielefeld stützt seine Auswertung auf 610 verschiedene Quellen in bundesweit 480 Städten - zumeist Geburtskliniken, aber auch Meldungen aus zehn Standesämtern.