Den Haag (dpa) - Wegen des Völkermordes von Srebrenica ist der politisch Hauptverantwortliche, Ex-Serbenführer Radovan Karadzic, zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Fast ein Vierteljahrhundert nach diesem schlimmsten Massaker in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg fiel vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag das endgültige Urteil gegen Karadzic. In erster Instanz war der 73-Jährige noch zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Die Verbrechen seien aber so "extrem schwerwiegend", dass 40 Jahre Haft "unangemessen und ungerecht" seien, sagte der Vorsitzende Richter.