Washington (dpa) - Die USA wollen im Atomkonflikt laut Außenminister Mike Pompeo keinen Krieg mit dem Iran. "Unser festes Ziel ist es, dass die iranische Führung ihr Verhalten ändert", sagte Pompeo in einem Interview des Senders CNBC. "Der Iran ist die größte destabilisierende Kraft im Nahen Osten, und wir setzen uns das Ziel, das in Ordnung zu bringen." Die Verlegung von militärischen Verbänden in die Region begründete Pompeo mit einer erhöhten Bedrohung durch den Iran. Die USA wollten ihre Sicherheit bestmöglich erhöhen und sicherstellen, dass genügend Abschreckungspotenzial vor Ort sei.