Portland (dpa) - Die amerikanische Rennfahrerin und TV-Moderatorin Jessi Combs ist bei einem Trainingsrennen tödlich verunglückt. Die Polizei im Bezirk Harney County im US-Staat Oregon bestätigte laut US-Medien, dass sich der Unfall am Dienstag auf einer Rennpiste in der Alvord-Wüste zugetragen habe. Combs, die in Rennkreisen als "schnellste Frau der Welt auf vier Rädern" bekannt war, wollte einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellen. Die 39-Jährige war alleine in dem jetgetriebenen Rennwagen unterwegs. Die Unfallursache werde noch untersucht, teilte die Polizei mit.