Washington (dpa) - Vor einem Gericht in der US-Hauptstadt Washington wird heute das zweite Urteil gegen den früheren Wahlkampfmanager von Präsident Donald Trump, Paul Manafort, verkündet. Der 69-Jährige hat sich in dem Verfahren der Zeugenbeeinflussung und der Verschwörung gegen die USA für schuldig bekannt. Er kündigte an, mit Sonderermittler Robert Mueller in der Russland-Untersuchung kooperieren zu wollen. Nach Überzeugung des Gerichts hat Manafort die Ermittler allerdings belogen und damit gegen eine Vereinbarung zur Strafminderung verstoßen.