Maskat (dpa) - Die America's Cup Weltserie wird am 27./28. Februar 2016 im Oman eröffnet. Gastgeber der zweitägigen Regatta mit allen sechs Teams im laufenden 35. America's-Cup-Zyklus ist Maskat, die Hauptstadt des Sultanats.

Seit im Oman 2008 die Segelinitiative Oman gegründet wurde, ist Segeln dort Nationalsport geworden. Das Revier im Oman bietet meist ideale Windbedingungen und ein sonniges Klima. Laser-Vizeweltmeister Philipp Buhl aus Sonthofen gewann 2013 im Oman WM-Bronze.

Die America's Cup Weltserie 2016 besteht aus sechs Regatten. Titelverteidiger und Rechteinhaber im 35. America's Cup ist der Golden Gate Yacht Club, dessen Oracle Team USA die begehrteste Trophäe des internationalen Segelsports im Sommer 2017 vor Bermuda verteidigen will.

Herausforderer sind das britische Team Land Rover BAR, das Groupama Team France, Artemis Racing aus Schweden, das SoftBank Team Japan und das Emirates Team New Zealand. Deutsche Segler sind nicht am Start.

America's Cup Weltserie