FCM

15.000 Zuschauer! 1. FC Magdeburg darf vor großer Heimspiel-Kulisse in die Saison starten

Eine fünfstellige Kulisse hatte Mario Kallnik, Geschäftsführer Finanzen, den Wirtschaftspartnern und Unterstützern des 1. FC Magdeburg am Mittwochabend beim „ClubPicknick“ für die ersten Heimspiele angekündigt. Am Donnerstag nun verkündete der Drittligist die offiziell zugelassene Zuschauerzahl.

Von Kevin Gehring
Zum Start der neuen Saison dürfen die Fans des 1. FC Magdeburg die Tribünen wieder in blau-weiße Farbe hüllen.
Zum Start der neuen Saison dürfen die Fans des 1. FC Magdeburg die Tribünen wieder in blau-weiße Farbe hüllen. imago images

Magdeburg - Am 24. Oktober 2020 durften die Fans des 1. FC Magdeburg zum letzten Mal in ihr „Wohnzimmer“, sahen eine 1:2-Niederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden. In den darauffolgenden Monaten waren Zuschauer aufgrund der Corona-Pandemie nicht zugelassen. Den Aufschwung, den der Drittligist nach dem Trainerwechsel zu Christian Titz hingelegt hatte, erlebten die Anhänger im Frühjahr nur von außen. Doch die Leidenszeit ist vorbei: Zum ersten Heimspiel der neuen Drittliga-Saison 2021/22 dürfen die Blau-Weißen Zuschauer im Stadion begrüßen - und zwar in großer Menge.

Wie der Verein am Donnerstagvormittag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Innenminister Michael Richter (CDU) und Amtsarzt Dr. Eike Hennig mitgeteilt hat, dürfen 15.000 Zuschauer dabei sein, wenn die Titz-Elf am 31. Juli um 14 Uhr den Aufsteiger SC Freiburg II empfängt. Bereits am Abend zuvor hatte Mario Kallnik, Geschäftsführer Finanzen des FCM, beim neunten „ClubPicknick“ den anwesenden Wirtschaftspartnern und Unterstützern eine fünfstellige Kulisse angekündigt.

Zutritt nur für Geimpfte, Getestete und Genesene

„6.000 Stehplätze, 9.000 Sitzplätze“, erklärte Michael Richter auf der Pressekonferenz für die ersten Heimspiele als zugelassen. „Für mich ist es wichtig, deutlich zu machen, dass die Zuschauer, die kommen, sich an Regeln halten“, appellierte der 67-Jährige zugleich. So gilt eine Maskenpflicht auf den Weg zum Platz, außerdem soll auf den Sitzplätzen Abstand gehalten werden.. „Es wird Einschränkungen geben, das ist völlig klar“, ordnete Dr. Hennig ein. Demnach dürfen zunächst nur Geimpfte, Genesene sowie Getestete in die seit dem Umbau 30.000 Zuschauer fassende MDCC-Arena. Festgelegt sei dieser „erste Schritt“ der Fan-Rückkehr vorerst bis Ende September, erklärte Kallnik.