Fußball

FCM: Ein Angriff mit Blitz und Donner

Kai Brünker und Luca Schuler bilden in der neuen Saison das Sturmduo des 1. FC Magdeburg. Beide sind zwar völlig verschiedene Spielertypen, doch gerade das macht die Offensive des Drittligisten umso gefährlicher.

Von Kevin Gehring
Kai Brünker (l.) und Luca Schuler bilden das neue Sturmduo des 1. FC Magdeburg. Beide können ganz unter- schiedliche Qualitäten in die Offensive des Drittligisten einbringen.
Kai Brünker (l.) und Luca Schuler bilden das neue Sturmduo des 1. FC Magdeburg. Beide können ganz unter- schiedliche Qualitäten in die Offensive des Drittligisten einbringen. Foto: Christian Schroedter

Als sich die Drittliga-Fußballer des 1. FC Magdeburg gestern nach dem Abschlusstraining im neu designten Teambus auf die Reise zum Saison-Auftaktspiel beim SV Waldhof Mannheim (14 Uhr/Magentasport) begaben, dürfte Cheftrainer Christian Titz seine Startelf schon weitestgehend im Kopf gehabt haben. Nachdem zuletzt die Torhüterfrage mit Dominik Reimann beantwortet wurde, verblieb ein letztes Fragezeichen in vorderster Front: Luca Schuler oder Kai Brünker?

Denn bei der Besetzung der Sturmspitze des FCM geht es nicht allein um die Personalien, sondern auch um die taktische Herangehensweise – und diese wiederum kann von Gegner zu Gegner variieren. Braucht es in Mannheim eher den dynamischen Schuler oder den körperlichen Brünker? „Es kann durchaus sein, dass beide gefordert sind“, sagt Titz mit einem Lachen, lässt sich noch nicht in die Karten blicken.

Mit Sebastian Jakubiak (Achillessehnenriss), Florian Kath (Achillessehnenreizung), Nico Granatowski (Kapselverletzung) und Neuzugang Tim Sechelmann (Muskelfaserriss) werden dem Coach am 1. Spieltag vier Spieler fehlen. Seine beiden Stürmer sind indes topfit.

Kein Geschacher um den Posten

Brünker nimmt den Konkurrenzkampf gelassen, bezeichnet das Verhältnis zum neuen Sturmpartner als „harmonisch“ und erzählt: „Ich habe ihm kürzlich erst mit seinem Internet geholfen, da hatte er mich angerufen.“ Geschacher um den einen nominellen Posten im Sturmzentrum, den das Spielsystem von Christian Titz vorsieht, wird es beim FCM nicht geben, versichert Brünker. „So sollte man bei uns nicht denken. Jeder Spieler ist wichtig für die Mannschaft“, betont der 27-Jährige und erklärt metaphorisch: „Das ist ein Rad, das sich ständig dreht.“

Welcher Stürmertyp in der Startelf gefragt ist, kann sich also regelmäßig ändern, hängt auch vom Gegner und dessen Spielart ab. „Luca ist pfeilschnell. Gerade gegen Mannschaften, die hoch stehen, ist er eine Waffe, wenn man die Kette überspielen und ihn in die Tiefe schicken kann“, weiß Brünker um die besonderen Qualitäten des Neuzugangs vom FC Schalke 04. Diese konnte er in den abschließenden Härtetests gegen Erzgebirge Aue (2:1) und Hannover 96 (4:2) jeweils mit einem Treffer untermauern.

Brünker hingegen ist von seinen Anlagen und Stärken die bessere Option gegen tief stehende Gegner. „Mit Kai haben wir einen sehr wuchtigen Stürmer, der die Bälle gut festmacht, ablegt, aber auch in der Box seine Qualitäten hat“, lobt Titz den Angreifer, der unter ihm in der Rückrunde aufgeblüht ist. Brünker ist in der Sturmspitze des FCM also eher die rohe Gewalt.

Ein Tausch, eine neue Taktik

Schuler indes bringt mit seinem Tempo genau das neue, sehr schnelle Element in die Offensive, das sich Titz gewünscht hatte. „Ich bin froh, dass wir bei uns im Kader diese Vielfalt haben“, freut sich der 50-Jährige folglich über die Zusammenstellung des neuen Sturmduos. Und Titz ist sich sicher: „Im Saisonverlauf und auch in den einzelnen Spielen sind wir froh, diese Spieler in unseren Reihen zu haben.“

Denn so haben die Elbestädter vor und in jeder Partie die Gelegenheit, die taktische Herangehensweise in der Offensive mit nur einem Tausch grundlegend zu verändern. Das wiederum dürfte den FCM in der heute beginnenden neuen Spielzeit umso schwerer ausrechenbar machen.

Doch zugleich stellt es Christian Titz vor eine schwierige Frage: der Neue oder der Bewährte? Die Dynamik oder die Wucht? Der Blitz oder der Donner? So oder so: Sowohl Luca Schuler als auch Kai Brünker wollen es in der Sturmspitze des FCM gewaltig krachen lassen.