weather wolkig
Magdeburg, Deutschland
  1. Startseite
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Tennis: Erstrunden-Knaller in Paris: Zverev trifft auf Nadal

Tennis Erstrunden-Knaller in Paris: Zverev trifft auf Nadal

Das ist ein Hammer: Bei den French Open in Paris kommt es gleich zum Auftakt zur Neuauflage des Halbfinals von 2022. Schwerer hätte es für Tennisstar Alexander Zverev nicht kommen können.

Von dpa 23.05.2024, 15:22
Will seinen ersten Grand-Slam-Titel in Paris holen: Alexander Zverev.
Will seinen ersten Grand-Slam-Titel in Paris holen: Alexander Zverev. Matthieu Mirville/ZUMA Press Wire/dpa

Paris - Alexander Zverev hat bei der Auslosung für die French Open den schwerst möglichen Auftaktgegner erwischt. Der Tennis-Olympiasieger bekommt es in der ersten Runde mit dem 14-maligen Paris-Champion Rafael Nadal zu tun. Beide standen sich im Stade Roland Garros bereits im denkwürdigen Halbfinale vor zwei Jahren gegenüber, als Zverev gegen Ende des zweiten Satzes umgeknickt war und sich eine schwere Knöchelverletzung zugezogen hatte.

Für Nadal ist es sehr wahrscheinlich der letzte Auftritt bei seinem absoluten Lieblingsturnier. Der 37 Jahre alte Spanier plagt sich immer wieder mit Verletzungen herum und hat angekündigt, dass 2024 wohl sein letztes Jahr auf der Tennis-Tour sein wird. Als bestes Sandplatz-Ergebnis hat Nadal, der wegen seiner vielen Verletzungen in Paris dieses Mal nicht gesetzt ist, in diesem Jahr bislang das Achtelfinale beim Masters-1000-Turnier in Madrid zu Buche stehen.

Beim Masters-1000-Event in Rom war die frühere Nummer eins der Welt zuletzt bereits in der zweiten Runde klar in zwei Sätzen am Polen Hubert Hurkacz gescheitert. Zverev hatte das Turnier in der italienischen Hauptstadt gewonnen und damit eine perfekte Generalprobe für Paris gefeiert. Die deutsche Nummer eins strebt in Paris seinen ersten Grand-Slam-Titel an.

Bei den Damen erwischte Angelique Kerber ebenfalls eine unangenehme Auslosung. Nach einem Erstrunden-Duell mit der Niederländerin Arantxa Rus könnte Kerber bei ihrem zweiten Grand-Slam-Turnier nach der Baby-Pause auf Mitfavoritin Jelena Rybakina aus Kasachstan treffen. Insgesamt sind derzeit fünf deutsche Spielerinnen im Hauptfeld dabei, nachdem Jule Niemeier am Donnerstag erfolgreich die Qualifikation gemeistert hatte. Am Freitag kann ihr zudem noch Eva Lys folgen.