Bundesliga

Auf den Spuren von Tasmania: 12. Fürth-Pleite am Stück

Von dpa 05.12.2021, 10:48
Die SpVgg Greuther Fürth musste in Leverkusen einer weitere Pleite hinnehmen.
Die SpVgg Greuther Fürth musste in Leverkusen einer weitere Pleite hinnehmen. Marius Becker/dpa

Leverkusen - So schlecht war selbst Tasmania Berlin in der Saison 1965/66 nicht.

Das Schlusslicht der Ewigen Tabelle aller bisherigen 56 Erstligisten konnte in seiner einzigen Saison im Oberhaus am 14. Spieltag schon einen Sieg vorweisen. Der FC Schalke 04 hatte in seinem Abstiegsjahr vergangene Saison zwar auch noch keinen Sieg, aber immerhin schon vier Punkte auf der Habenseite. Die SpVgg Greuther Fürth steht nach dem 1:7 in Leverkusen und 14 Spieltagen sieglos und mit einem Punkt abgeschlagen am Tabellenende.

Trainer Stefan Leitl war nach der Partie lange bei seiner Mannschaft in der Kabine geblieben. „Wir mussten erst einmal die Wunden lecken“, sagte der 44-Jährige, der nach dem 3:6 gegen Hoffenheim vor einer Woche die nächste Gegentorflut erlebte. „Wichtig ist jetzt einfach Kraft zu tanken und den Kopf freizubekommen“, sagte der Chefcoach nach der zwölften Niederlage nacheinander.

„Wir haben auch von einem Ansporn gesprochen. Wir haben jetzt noch zwei Heimspiele und da wollen wir für unseren Verein etwas Historisches schaffen und diesen ersten Bundesliga-Heimsieg schaffen. Das haben wir uns auf die Fahne geschrieben“, sagte Leitl. Ihre erste Bundesligasaison 2012/13 beendeten die Fürther auf Rang 18 ohne einen einzigen Heimsieg.