DFB-Team

Kapitän Neuer beim Abschlusstraining - Rüdiger pausiert

Von dpa 10.10.2021, 17:37 • Aktualisiert: 11.10.2021, 05:03
Abschlusstraining der Nationalmannschaft: Torwart Manuel Neuer macht sich warm.
Abschlusstraining der Nationalmannschaft: Torwart Manuel Neuer macht sich warm. Marcus Brandt/dpa

Hamburg - Kapitän Manuel Neuer hat vor der Abreise der Fußball-Nationalmannschaft zum WM-Qualifikationsspiel in Skopje gegen Nordmazedonien wieder am Training teilgenommen.

Der 35 Jahre alte Torwart vom FC Bayern München hatte am Freitag beim 2:1 gegen Rumänien wegen muskulärer Probleme pausiert. Die deutsche Nummer 1 war im Volksparkstadion von Marc-André ter Stegen vertreten worden.

Am Sonntagvormittag zählte Neuer im Stadion des FC St. Pauli wieder zur DFB-Trainingsgruppe. Die Einheit war aber nur in der Aufwärmphase für Medienvertreter zu beobachten. Ob Neuer am Montag (20.45 Uhr/RTL) wieder im Tor stehen wird, blieb vor der Pressekonferenz von Bundestrainer Hansi Flick zur Partie in Skopje offen.

Bei der Einheit im Stadion am Millerntor fehlte aus dem 23 Spieler umfassenden DFB-Kader nur Antonio Rüdiger. Der Innenverteidiger vom FC Chelsea pausierte nach Verbandsangaben wegen Rückenbeschwerden. Ein Einsatz des 28 Jahre alten Verteidigers in Skopje soll aber nicht gefährdet sein. Der Deutsche Fußball-Bund sprach von einer Vorsichtsmaßnahme.

Die deutsche Mannschaft reist mit 18 Punkten als Tabellenführer nach Skopje. Die Mazedonier liegen mit zwölf Zählern überraschend auf Platz zwei. Mit einem weiteren Sieg kann die DFB-Auswahl womöglich auch rechnerisch bereits vorzeitig Platz eins in Gruppe J und damit die direkte Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 in Katar perfekt machen. Das Hinspiel gegen Nordmazedonien verlor das deutsche Team Ende März noch unter Joachim Löw sensationell in Duisburg mit 1:2.