Kreissportbund

Lasst die Spiele beginnen

Der KSB Harz e.V. hat die KreisKinder- und Jugendolympiade auf dem Halberstädter Fischmarkt eröffnet.

Von Florian Bortfeldt 09.05.2018, 05:00

Halberstadt l Am Freitag hatten die Fachverbände und Vereine wieder die Möglichkeit, sich zu repräsentieren und ihre Sportart näher vorzustellen. Landrat Martin Skiebe unterstrich die gute Tradition, „dass wir die Kinder- und Jugendolympiaden auf den Marktplätzen von Quedlinburg, Wernigerode und Halbestadt eröffnen. Es zeichnet unseren Landkreis aus, dass wir viele engagierte Sportlerinnen und Sportler haben, die es sogar bis zu Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften gebracht haben. Wir sind stolz auf unsere Sportler“. Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke hob die Bedeutung hervor: „Der Sport steht immer im Fokus der Politik Halberstadts. Er erfährt große Wertschätzung. Ihr habt fleißig trainiert und wollt das unter Beweis stellen. Dazu wünsche ich euch viel Erfolg!“ Detlef Brozio, Vizepräsident des KSB Harz, wünschte faire Spiele und dankte den fleißigen Helfern und Sponsoren.

Wieder marschierten die Sportler unter Begleitung des Spielmannzugs Ilsenburg ein, sprachen den Eid und auch das Feuer wurde wieder entzündet. Fest zum Programm gehört auch die Verabschiedung der Talente an die Eliteschulen des Sports. Die Schwimmerinnen Lisa Hamann und Anouk Tyll gehen ab Sommer auf das Sportgymnasium Magdeburg, Wintersportler Jannis Grimmecke geht nach Oberwiesenthal, Biathlet Albert Engelmann startet dann für Clausthal-Zellerfeld und Lucas Zwick wird Leichtathlet beim SCM.

Zuvor hatten die (örtlichen) Vereine die Chance, sich vorzustellen. Handballer, Voltigierer, Karateka, Cheerleader u.a. waren da, erstmals auch die Jüngsten des Tennisclub Rot-Weiß. Dagegen war kein Sportler vom VfB Germania da, obwohl der Verein Stützpunkt für Judo, Leichtathletik und Fußball ist.