Halle (sku/okr). Am vergangenen Wochenende fanden die Cross-Landesmeisterschaften (ab AK 12) und die Herbstwaldlauf-Meisterschaften (AK 8 bis AK 11) in Halle/Brandberge statt. Die beste Leistung erbrachte dabei der Leitzkauer Markus Kostelack, der in der AK M 11 zu einem Start-Ziel-Sieg lief. Er erkämpfte sich über die Strecke von 1,1 km in einer Zeit von 4:07 min. den Herbstwaldlauf-Meistertitel.

In der AK W 9 liefen zwei TuS-Sportlerinnen die Crossrunde und kamen auf Platz sechs und 14 ein. Henriette Pechmann benötigte für die schwere und aufgeweichte Cross-Strecke 4:51 min. Die durch Krankheit geschwächte Gina Marie Knorr kam nach tollem Kampf auf der 1,1 km langen Runde nach 5:27 min. ins Ziel.

In der AK M 12 belegte Henrik Mebes bei der Landesmeisterschaft den fünften Platz. Er benötigte für die 2,1 km lange Strecke 8:02 min. In dieser Altersklasse waren die ersten sechs Platzierten nur 21 Sekunden voneinander getrennt, so dass der Einlauf sich sehr eng gestaltete. In der AK W12 nahm Paula Redlich an den Landesmeisterschaften teil und wurde in ihrem Teilnehmerfeld Elfte. Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Männerlauf über 5,1 km. Christian Schmidt erlief sich auf dem Cross-Rundkurs, der fünfmal zu durchlaufen war, einen sehr guten dritten Platz mit einer Zeit von 17:55 min.

Auch Uwe Neumann von der TSG Möser rundete seine starke Saison mit dem Gewinn des Cross-Landesmeistertitels in der M 50 ab. Über 5,1 Kilometer ließ der Routinier den Zweitplatzierten in 18:49 min. um eineinhalb Minuten hinter sich.

Dieser Wettkampf bildete den Abschluss der Freiluftsaison. Die nächsten Höhepunkte für die Leitzkauer Leichtathleten finden Ende November in der Magdeburger Laufhalle statt und werden durch die am am 4. Dezember stattfindende Sichtung für die Sportschulen abgerundet. An den Sichtungswettkämpfen nehmen aus Leitzkauer Sicht drei Athleten teil: Paula Redlich (Sprint, Sprung), Markus Kostelack (Sprint, Mittelstrecke) und Henrik Mebes (Mittelstrecke, Wurf).