Der Burger BC hat mit einem 2:0 (0:0)-Sieg beim Kreveser SV in der Fußball-Landesklasse 1 die Tabellenführung zurückerobert. Dabei wurde das Duell Erster gegen Zweiter dem Prädikat "Spitzenspiel" nicht gerecht: "Wir waren dem Gegner technisch und taktisch an diesem Tag weit überlegen", sagte BBC-Coach Hartmut Müller, der angesichts zahlreicher hochkarätiger Torchancen seiner Elf ein noch höheres Resultat erwartet hätte.

Krevese/Burg. Bereits nach einer Minute wurde Kreveses Torwart Björn Diezel gefordert, wobei Burgs Danny Schalla das Nachsehen hatte. Die Gäste gingen ein hohes Tempo und forderten die Altmärker besonders in der Abwehr. Einen langen Ball aus der Defensive schoss Steven Peseke nach zwölf Minuten über den Kasten. Danach trat Franz Zimmer einen Freistoß, der knapp neben das Tor ging (14.). Vier Minuten später hatten die Kreveser erstmals einen Torschuss abgegeben, der aber für Burgs Keeper Sascha Krüger kein Problem darstellte.

Der BBC agierte besonders im Angriff ganz stark. Andreas Thiede klärte in der 27. Minute vor dem einschussbereiten Schalla. Auf der anderen Seite prüfte Weihrauch mit einem Freistoß Krüger, der sich diesmal schon mehr strecken musste, um das Leder zu erreichen (35.). Die letzte Aktion im ersten Abschnitt besaß Gäste-Akteur Karsten Lindner. Sein Kopfball ging weit über den Kasten, so dass Müller bekannte: "Das 0:0 zur Pause war schmeichelhaft."

Auch in der zweiten Halbzeit übten die Gäste sofort Druck aus. Folge war das überfällige 1:0: Schalla fing einen Angriff der Kreveser ab, flankte auf Peseke, der mühelos einschoss (59.). Die Platzherren stemmten sich gegen die Niederlage. Ein Kopfball von Rix und erneut ein gut getretener Freistoß von Weihrauch fanden nicht den Weg ins Tor (60., 67.). Anders der Burger BC. Ein langer Ball von Krüger erreichte Franz Zimmer, der bis zur Grundlinie durchlief und auf Maik Damczyk ablegte. Der Burger ließ sich nicht zweimal bitten und vollendete zum 2:0-Endstand (69.).

Fazit von Trainer Müller: "Wir haben jetzt mit Goldbeck, Möringen und Krevese drei Spitzenteams bezwungen. Das sollte auch ein Signal für die Konkurrenz sein."

Burger BC: Krüger – Eschholz, Gädke, Schäfer (46. Schmidt), K. Buchheim, Lindner, Damczyk, Zimmer, Becker, (86. W. Buchheim), Peseke (90. Jentzsch), Schalla