Gommern (jha). Heute ist Eintracht Gommern in der Handball-Verbandsliga um 17 Uhr beim Tabellenneunten SV Oebisfelde II gefordert. Eigentlich könnten die Kaese und Co. im letzten Spiel vor der Weihnachtspause völlig befreit aufspielen, vor allem nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen die SG Solpke/Mieste. Doch einige personelle Engpässe machen der Eintracht zu schaffen. So müssen die Gommeraner neben dem schon in der Vorwoche verletzten Dennis Einwiller nun auch auf Daniel Krieseler verzichten. Der Aufbauspieler zog sich im Spiel gegen die SG Solpke/Mieste eine Knieverletzung zu und fällt daher auf unbestimmte Zeit aus. Unter der Woche verletzte sich auch Kevin Bomke im Training. Über seinen Einsatz wird erst heute kurz vor Spielbeginn entschieden. Um die angespannte Personalsituation ein wenig zu beruhigen, werden David Koch und Andreas Wetzel aus der zweiten Mannschaft ins Team rücken. Heiko Kölling, welcher die Mannschaft in der letzten Woche unterstützt hat, ist privat verhindert. Auch Philipp Eckhardt wird an diesem Wochenende nach seinem Einsatz in der letzten Woche erneut pausieren, um der Gefahr einer erneuten Schulterverletzung zu entgegnen. Verständlich, dass sich Gommeranern zum Rückrundenstart wünschen, endlich wieder über eine vollzählige Mannschaft verfügen zu können.

Der Gegner aus Oebisfelde ist nicht nur ob des Personalnotstands als schwere Aufgabe auszumachen. Zwar kam der SV schwer in die Saison, doch konnte man aber gerade in den letzten Wochen sehen, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Ein Auswärtssieg in Biederitz und der Heimsieg gegen den BSV Magdeburg II ließen den Aufwärtstrend erkennen. Vor allem vor dem schnellen und torgefährlichen Reno Thiele sind die Gommeraner gewarnt. Bereits 101 Tore in 12 Spielen konnte der Linkshänder für seine Mannschaft erzielen.