Burg (bsc). Klar mit 25:12 (13:8) gewannen die Frauen der SG Fortschritt Burg am Wochenende ihr Heimspiel gegen den SKV MeriDian Magdeburg. Erfolgreichste Werferin in den Fortschritt-Reihen war Franziska Schöneberg mit acht Toren.

Franziska Horn brachte Burg mit 1:0 in Führung. Juliane Ernst hielt einen Siebenmeter (3.) und nach Toren von Stefanie Wöhe (2) und Franziska Horn (2) lag Burg 5:0 (6.) vorn. Die Angriffe der Magdeburgerinnen waren zu harmlos, die Burger Deckung stand gut, blockte viele Bälle und im Tor ließ Juliane Ernst keinen Treffer zu. So dauerte es bis zur achten Minute, ehe die Gäste zu ihrem ersten Tor (5:1) kamen. Nach dem 11:6 (22.) spielte Burg im Angriff nicht mehr so konsequent und die Magdeburgerinnen konnten bis zum Halbzeitpfiff auf 13:8 verkürzen.

Franciska Orth erzielte nach energischem Durchsetzen den ersten Treffer nach dem Seitenwechsel und erhöhte auf 14:8 (32.). Nachdem Franziska Schöneberg mit einem Strafwurf gescheitert war, zog Fortschritt auf und davon und setzte sich auf 23:9 (47.) ab. Damit war die Entscheidung in dieser Begegnung gefallen. "Das Zusammenspiel mit den Zugängen aus Güsen wird immer besser", freute sich Fortschritt-Coach Marion Wöhe. Die Gäste erzielten in der zweiten Halbzeit lediglich vier Tore, das letzte davon in der Schlussminute zum 25:12-Endstand.

In zwei Wochen geht es zum Kreisderby nach Parey. Dann hofft Fortschritt-Trainerin Wöhe auf die Rückkehr einiger verletzter Spielerinnen und auch Anne Horn kann nach ihrer Sperre wieder eingesetzt werden.

Fortschritt Burg: Ernst, Hünecke – F. Horn (7/2), F. Schöneberg (8/5), Orth (2), St. Wöhe (4), Tutschke (2), Prößel (1), Martolock (1)