Die D-Jugendfußballer des FSV Borussia Genthin sind am Sonntag über sich hinaus gewachsen. Die Gäste bezwangen im Landesliga-Punktspiel den bislang ungeschlagenen MSV Börde mit 2:1 (0:0). Auch die Burger D-Junioren waren auswärts siegreich.

Burg/Genthin (ago/skr/okr).

Die B- und C-Junioren des BBC mussten dagegen teils unglückliche Heimniederlagen einstecken.

A-Jugend, Landesliga 1

Fermersleber SV –

Burger BC 1:3 (0:1)

In einem auf beiden Seiten schnell geführten Spiel versuchten die Gäste sofort das Zepter in die Hand zu nehmen. Die Gastgeber agierten mit langen Bällen in die Spitze. Die Abwehr um Oliver Kutzner und Marco Bleis stand aber sicher und ließ wenig zu. Der BBC erarbeitete durch Zweikämpfe den Ball und suchte den schnellen Spielaufbau. In der 15. Minute fiel das 0:1 für Burg. Eine schöne Flanke aus dem linken Halbfeld von Maximilian Weirich nutzte Philipp Mebes mit einer Direktabnahme. Kurz danach hätte der BBC erhöhen können. Andre Ferchland schoss mit einer tollen Drehung und flach knapp vorbei.

Nach Wiederanpfiff drängte der FSV und kam in der 46. Minute zu seiner größten Chance, als nach einem langen Pass der Stürmer frei auf das Burger Tor zulief, aber im Abschluss zu überhastet agierte Der BBC spielte jetzt clever und nutzte die Drangphasen der Gastgeber für den ein oder anderen Konter. Einer dieser Vorstöße führte zum 0:2 (69.). Andre Ferchland tänzelte die FSV-Abwehr aus und spielte den im Rückraum wartenden Steven Plünnecke an, der vollendete.

Eine Nachlässigkeit auf der rechten Abwehrseite von Burg nutzte nur zwei Minuten später der FSV zum 1:2, das die Gäste beflügelte. Aber ein Konter des BBC und das daraus resultierende 1:3 durch Ricky Miehle sorgte für die Entscheidung in dieser schweren Partie.

B-Jugend, Landesliga 1

Burger BC –

Haldensleber SC 1:3 (0:1)

Die Burger konnten im Heimspiel ihren Negativtrend nicht stoppen. Dabei begannen sie konzentriert, vergaben aber zwei klare Chancen durch Niemeck und Freundt. Stattdessen nutzte der Gast die erste Möglichkeit zur Führung (20.). Als Freundt nach gutem Anspiel den Torhüter ausspielte, wurde er von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoß von Freundt wurde sichere Beute des Keepers (22.). In Folge wirkte der BBC verunsichert, spielte unkonzentriert weiter.

Im zweiten Abschnitt gleich zwei Riesenchancen: Erst scheiterte Freundt mit einem Drehschuss, dann entschärfte der Gästekeeper einen Ball von Aaron Pfennighaus (43., 45.). Der HSC nutzte einen Torwartfehler zum 2:0 (61.). Mit einem kuriosen Treffer erhöhten die Gäste auf 3:0. Dabei wurde der BBC-Keeper von der Grundlinie mit dem Rücken zum Tor überlistet (70.). Als sich Burg wegen Meckerei selbst dezimierte, war die Partie gelaufen. Die Platzherren gaben sich aber nie auf, Lohn war das 1:3 durch Pfennighaus (76.). Bei besserer Chancenverwertung wäre mehr möglich.

Burger BC: Vogelsang – Holtz, Junghanns, J. Pfennighaus, Schulze (Ziem), Warnecke, Wittpahl, Wagner (A. Pfennighaus), Freundt, Niemeck, Schröder

C-Jugend, Landesliga 1

Burger BC –

Kali Wolmirstedt 0:1 (0:0)

Eine unglückliche Niederlage mussten die C-Jugend-Spieler des BBC hinnehmen. Über fast die gesamte Zeit sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball der Burger. Sie erarbeiteten sich viele Chancen, scheiterten aber immer wieder vor dem gegnerischen Tor. Die Mannschaft zeigte eine ansprechende Leistung. Kurz vor Ende nutzten die Gäste nach einem tollen Spielzug ihre einzige Chance zum Siegtreffer. "Das ist natürlich eine bittere Niederlage", resümierte Trainer Winfried Räcke. Sein Team kann aber in den nächsten Spielen auf die gezeigten Leistungen aufbauen.

D-Jugend, Landesliga 1

MSV Börde –

Borussia Genthin 1:2 (0:0)

Zu Beginn sah es nicht nach einem Auswärtssieg aus. Der FSV spielte ängstlich und verunsichert. Seine Offensivbemühungen waren geprägt von Einzelaktionen und verfrühten Torabschlüssen. Börde agierte ruhiger im Spielaufbau, vergab aber seine Chancen. Die beste hatten die Gastgeber in der 27. Minute, als sie die Latte trafen.

In der Halbzeit stellten das Genthiner Trainergespann Kroll/Reinshagen taktisch um. Mit Wirkung: Kurz nach Wiederanpfiff gingen die Borussen in Führung. Walteich nahm dem Gegner den Ball ab, sein Pass in die Mitte ebnete Krüger den Weg zum Tor (31.). Die Platzherren drehten nun auf dem Kunstrasenplatz auf, ließen aber die Souveränität vermissen. Der FSV versuchte zu Kontern, dabei unterliefen ihm auch grobe Fehler, die Börde eiskalt zum 1:1 ausnutzte (37.).

Der Druck der Magdeburger ließ nun wieder nach und die Genthiner kamen zu einigen Offensivszenen, es fehlte aber die letzte Präzision. Dennoch gelang den Borussen nach 45 Minuten die erneute Führung. Nach einer Ecke war es Kapitän Miller, der den herausgeköpften Ball direktnahm. Der Ball suchte sich den Weg durch Freund und Feind hindurch und schlug knapp unter der Latte ein (1:2, 47.).

Den Platzherren blieben nur noch fünf Minuten für eine Schlussoffensive, in der die Genthiner mit großem Kampf den knappen Vorsprung über die Zeit retteten.

FSV Borussia Genthin: Preuß – Schache, Miller, Walteich, Weber, Hoffmann, Hinze, Strumpf, Krüger, Wolters

Germania Olvenstedt –

Burger BC 0:2 (0:1)

Nach einem Alleingang erzielte Tom Liepe das frühe 1:0 (7.). Die Burger spielten konzentriert nach vorn, ohne nachlegen zu können. Auch in der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen in der gegnerischen Hälfte ab. In der 37. Minute setzte sich Julian Truetsch gegen mehrere Spieler energisch durch und passte genau auf Lukas Grundmann, der gekonnt einnetzte. Nur eine Minute später war es erneut Truetsch, der nach einem Eckball verlängerte, aber nur den Pfosten traf. Die Olvenstedter erarbeiteten sich auch ein paar gute Chancen, aber insgesamt war der Sieg der Burger nie gefährdet und völlig verdient.

Burger BC: B. Rose – H. Gottschalk, J. Tausch, T. Liepe, K. Neundorf, L. Siebert, J. Truetsch, L. Grundmann, J. Schrader, P. Rißling, N. Heisinger