Burg | Nach der Auswärtsniederlage beim TuS Morsleben sind die Bohle-Kegler des Burger KC II (Landesklasse II) dank eines klaren 3:0-Erfolgs (5288:5140 Holz) endgültig in der neuen Saison angekommen. Der Gegner VfB Born konnte das sich andeutende Ergebnis zu keinem Zeitpunkt gefährden. „Wir waren schon ein wenig überrascht und hätten nicht gedacht, dass es so eindeutig wird. Born besitzt eine starke Truppe mit vielen jungen Spielern“, meinte BKC-Spieler Armin Gläser nach dem zweiten Spieltag.

Doch die Burger Bahn wollte einfach nicht mit den Gästen harmonieren. Den Tagesbestwert erzielte der Burger Kapitän Lutz Zander mit 898 Holz.