Magdeburg/Heyrothsberge l Es ist sicher keine alltägliche Konstellation in der Testphase, dass zwei Ligakonkurrenten aufeinander treffen. Eine Woche vor dem „scharfen Start“ lässt sich schließlich niemand gern in die Karten schauen. Da aber der Pflicht-Vergleich noch in weiter Ferne liegt, trafen sich am Sonnabend die beiden Landesliga-Teams vom VfB Ottersleben und SV Union Heyrothsberge zum finalen Kräftemessen. Dabei meisterten die Unioner die Generalprobe vor dem Auftakt in einer Woche gegen Ummendorf mit 3:1 (0:1).

Die Gäste dominierten bereits die erste Halbzeit, gerieten aber in der 36. Minute durch einen Treffer von VfB-Stürmer Luca Hohmann mit 0:1 (36.) ins Hintertreffen. „Eine klare Ansage in der Halbzeit war nicht nötig. Es war immerhin noch ein Testspiel. Dass sich die Mannschaft in der zweiten Hälfte aber noch mal gesteigert hat, zeugt von ihrem Ehrgeiz. Da musste ich als Co-Trainer nicht mehr viel einbringen“, erklärt Matthias Schumburg, der am Wochenende die Verantwortung an der Seitenlinie trug.

Gegen die alten Kollegen

So hatte sich seine Mannschaft bei über 30 Grad erst in der zweiten Halbzeit warmgelaufen und nach einem Pass durch Patrick Podehl auf Stefan Groth glich dieser in der 52. Minute zum 1:1 aus. Die Führung für Heyrothsberge schoss Podehl in der 85. Minute selbst heraus. Nach einem Fehlpass in der Ottersleber Offensive landete das Leder mittels langem Pass auf Podehls Fuß, der zielsicher über den Kopf des Torwarts hinweg einnetze. Auch am 3:1 war der Ex-Ottersleber beteiligt, so gab er die Vorlage für Christian Kloska, der in der 90. Minute zum 3:1-Endstand traf.

„Am Ende ein sehr verdienter Sieg. Manchmal scheinen wir auch ein bisschen Druck zu brauchen, der eben erst nach einem Gegentor entsteht. Wir waren schon immer eine Mannschaft, die viele Tore kassiert, aber auch viele Tore schießt“, relativierte Schumburg und sah seine Elf für den nahenden Saisonstart gerüstet.
Ottersleben: Schwartzer – Bittmann, Zemann, Bölke (63. Gerecke), Bergner, Carl, Flügel (63. Kühn), Hohmann, Wilhelm, Riemann, Reichel
Heyrothsberge: Biegelmeier – Bach (14. Podehl), Krümling (68. Schmidt), Groth, Raue, Kloska, Rieche (46. Kloska), Peukert, Horn, Thormeier (68. Koch), Schröder
Tore: 1:0 Luca Hohmann (35.), 1:1 Stefan Groth (52.), 1:2 Patrick Podehl (85.), 1:3 Christian Kloska (90.), SR: Leon Kocherscheid (Santersleben), Ludwig Bielau, Anthony Holze; ZS: 38