Biederitz l Berliner Mannschaften scheinen den Tennis-Damen 30 des Biederitzer TC zu liegen. Ihnen gelang am Sonnabend der zweite 5:4-Heim- erfolg in der Ostliga. Diesmal hieß der Gegner aus der Hauptstadt TC Tiergarten.

Nach dem Gewinn des Landesmeistertitels unter der Flagge der SG Einheit Stendal schlug Katharina Scholtisek wieder in den Punktspielen für den BTC auf und setzte sich ohne größere Mühe gegen ihre an eins gesetzte Konkurrentin mit 6:0, 6:2 durch. Deutlich mehr kämpfen musste da Katrin Holz, die aber mit 7:5 im ersten Satz die Nase vorn behielt. Mit dem Erfolg war die Gegenwehr der Berlinerin gebrochen, 6:2 hieß es für Holz im zweiten Satz. Charlott Brennecke entschied ihr Einzel ebenso für sich, nach zweimal 6:4 holte sie den dritten Einzelerfolg. Katja Krebs hatte hingegen nicht ihren besten Tag erwischt, sie musste sich mit 1:6 und 4:6 ihrer Kontrahentin geschlagen geben. Bei sommerlichen Temperaturen mussten Kristin Böhler und Arlett Bittrich dagegen eine „Extrarunde“ auf dem Court drehen, beide Biederitzerinnen unterlagen jedoch im Tiebreak.

Auch im ersten Doppel gab es die Verlängerung. Und offenbar ist der dritte Satz keine Stärke der BTC-Damen in dieser Spielzeit. So musste sich Holz, die von Claudia Rautmann unterstützt wurde, nach 6:2 im ersten Satz noch mit 6:7 und 3:10 geschlagen geben. Doch die Duos Scholtisek/Brennecke und Krebs/Bittrich drehten die Partie durch ihre Erfolge noch zum 5:4-Endstand und sicherten Biederitz damit den zweiten Saisonerfolg. Bereits am Wochenende geht es für die Damen weiter, beim TC Grün-Weiß Nikolassee steht die Gastspielpremiere des BTC an. Vielleicht ist es aber ein gutes Omen, dass der Gastgeber in Berlin-Zehlendorf beheimatet ist.
Biederitzer TC – TC Tiergarten 5:4; Einzel: Katharina Scholtisek – Kristina Bolten 6:0/6:2; Katrin Holz – Gabi Freytag 7:5/6:2; Katja Krebs – Nora Werdich 1:6/4:6; Kristin Böhler – Sonja Heimeier 3:6/6:1/0:1 (5:10); Arlett Bittrich – Kristen van Dernoot 6:4/3:6/0:1 (3:10); Charlott Brennecke – Gesine Bär 6:4/6:4; Doppel: Katrin Holz/Claudia Rautmann – Nora Werdich/Sonja Heimeier 6:2/6:7/0:1 (3:10); Katharina Scholtisek/Charlott Brennecke – Kristina Bolten/Gesine Bär 6:1/6:0; Katja Krebs/Arlett Bittrich – Gabi Freytag/Kristen van Dernoot 6:3/6:1