Biederitz l Zu den Mitteldeutschen Mannschaftsmeisterschaften im Tischtennis trafen sich in der Biederitzer Ehlesporthalle kürzlich die besten Nachwuchsmannschaften der Verbände Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Das Schüler-Team der DJK TTV Biederitz holte Gold und qualifizierte sich für die Deutsche Meisterschaft am vorletzten Juni-Wochenende.

In der Schülerinnenkonkurrenz hatten sich die Mannschaften der gastgebenden DJK TTV Biederitz und des TSV 1862 Radeburg qualifiziert, während die Thüringer Vertretung absagen musste. So entschied dieses eine Spiel über Sieg oder Niederlage. Nach einem ausgeglichenen Doppelausgang überzeugte Lisa Göbecke mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz. Ein weiterer Punktgewinn durch Lilly Voges reichte allerdings nicht, so dass der Sieg in diesem Jahr nach Sachsen ging.

Im Schülerwettbewerb gingen die DJK TTV Biederitz, der SV Schott Jena und TTC Elbe Dresden ins Rennen.

Anton bezwingt Jenaer Spitzenspieler

Nach einem etwas holprigen Start im Spiel Biederitz gegen Jena, gelang Anton Voges in einem sehenswerten Spiel die erste Überraschung des Tages. Er schlug den Thüringer Spitzenspieler Alexander Mrwoka mit 3:2. Ebenso war Darius Heyden eine sichere Bank, so dass Biederitz mit 3:1 führte. Eine Punkteteilung danach beließ es beim alten Abstand, Felix Braumann unterlag etwas unglücklich und mit viel Pech, während Marius Bromann mit einem 3:2-Sieg gegen Kasperski das Vertrauen des Trainerteams rechtfertigte. Nach zwei weiteren Erfolgen durch Darius und Anton stand der 6:2-Gesamterfolg des Biederitzer Teams fest.

Im Spiel gegen den sächsischen Vertreter gaben sich die beiden anderen Teams jeweils keine Blöße und gewannen alle Spiele, so dass am Ende die Biederitzer Schüler auf Rang eins einkamen und sich ebenso für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizierten.

DM am 23./24. Juni in Goslar und Essen

Die Jungenkonkurrenz sah nur ein Spiel und das endete zu Gunsten des sächsischen Vertreters TTC Holzhausen, der den sachsen-anhaltinischen Vertreter TTC Börde Magdeburg mit 6:0 bezwang.

Ein volles Starterfeld sah der Mädchenwettbewerb. Die Mannschaft des SV Alemania Riestedt vertrat Sachsen-Anhalt, Post SV Mühlhausen den Thüringer Verband und BSC Rapid Chemnitz den Sächsischen Verband. Die mit Spielerinnen aus der 3. Bundesliga gespickte Mannschaft aus Chemnitz holte sich mit einem 6:1-Erfolg die Mitteldeutsche Meisterschaft und damit die Qualifikation für die „Deutsche“.

Im Rahmen der Siegerehrung gab es für die Bedingungen in Biederitz lobende Worte von allen Seiten. Die Deutschen Meisterschaften der Schüler finden am 23. und 24. Juni in Essen statt. An selbigem Wochenende spielt die Jugend in Goslar-Oker um die begehrten Medaillen im Mannschaftswettbewerb.