Gardelegen l Die Fußballfrauen des SSV 80 Gardelegen sind neuer Tabellenführer der Regionalklasse Nord. Nach dem mehr als deutlichen 23:0-Kantersieg gegen Roter Stern Halle II erklommen die Schützlinge von Rolf Wehrmeister und Jörg Müller den Tabellenthron.

Roter Stern Halle II unterlegen

Doch mit einem echten Fußballspiel hatte das wenig zu tun. Die Gäste, die eigentlich auch schon zum Hinspiel nach Gardelegen reisen mussten, damals aber absagten, reisten nur mit sieben Spielerinnen an und waren natürlich komplett unterlegen.

Die Gardelegenerinnen zeigten auch von Beginn an kein Mitleid und legten los wie die Feuerwehr. Bereits nach zehn Minuten stand ein 4:0 zu Buche und nur fünf Minuten später gar ein 7:0. Respekt muss man den Hallenserinnen dennoch zollen. Sie gaben nicht auf oder baten um Spielabbruch. Bis zur Pause hatten die Einheimischen das 12:0 durch Friederike Giese perfekt gemacht.

SSV 80 Gardelegen legt weiter nach

Und wer jetzt dachte, der SSV 80 Gardelegen würde in den zweiten 40 Minuten einen Gang zurückschalten und es etwas ruhiger angehen lassen, sah sich getäuscht. Wieder ging es Schlag auf Schlag. Teilweise wussten die Gäste nicht, wie ihnen geschieht. Vor allem die schnellen Vorstöße von Dorkas Soeder oder Emely Brückner stellten die Saalestädterinnen vor erhebliche Probleme.

Jule Gärtner war es, die in Minute 60 das 20:0 erzielte. Doch noch war nicht Schluss auf Platz drei der Rieselwiese. Brückner mit ihrem fünften Treffer und Marie-Sophie Hahn mit ihren Toren Nummer sechs und sieben stellten den 23:0-Heimsieg sicher.

Torhüterin trifft ebenfalls

Selbst Keeperin Milena Schulze trug sich in die Torschützenliste ein, denn sie verwandelte einen fälligen Foulstrafstoß in Minute 46 zum zwischenzeitlichen 14:0 für den SSV.

Marie-Sophie Hahn führt auch die Torjägerliste der Liga mit mittlerweile 27 Saisontreffern an.

Tore: Marie-Sophie Hahn (7), Emely Brückner (5), Dorkas Soeder (2), Jule Gärtner (5), Friederike Giese (1), Emma-Charlott Aßmann (1), Isabelle Brückner (1), Milena Schulze (1).

SSV 80 Gardelegen: Schulze - Soeder, Grothe, Gärtner, I. Brückner, E. Brückner, Hahn, Giese, Aßmann (Wernecke).