Gardelegen l In einem temporeichen und äußerst spannenden Landesliga-Punktspiel bezwang die D-II-Jugend des SSV 80 Gardelegen am Sonnabend auf eigenem Platz den Burger BC II knapp mit 2:1 (2:1).

Den entscheidenden Treffer für den SSV markierte Jasin Barrie kurz vor der Halbzeitpause. Nach dem 8:1-Auswärtserfolg beim Post SV Gardelegen gelang den Altmärkern damit der zweite Sieg in Serie. Der Erfolg war jedoch extrem schwer erkämpft.

Burg mit besserer Spielanlage

Denn die Gäste aus Burg zeigten die bessere Spielanlage und erarbeiteten sich von Beginn an eine leichte Überlegenheit. Diese drückte sich aber lediglich in hohem Ballbesitz aus. Dieser sorgte zwar dafür, dass die Gäste bis zum Strafraum gefällig kombinierten, dann aber kaum zu gefährlichen Torabschlüssen kam.

Besser machten es die Gastgeber. Nach Ballgewinnen ging die Post in der Offensive zielstrebig ab und auch die Torabschlüsse des SSV-Teams konnten sich sehen lassen. Zumal die Gardelegener es auch immer mal wieder mit Distanzschüssen probierten, was auf dem vom Regen ziemlich glitchigen Rasen ein probates Mittel war.

Gäste vom Rückstand unbeeindruckt

Fast schon folgerichtig gingen die SSV-Kicker auch in Führung. Sean Stöwesandt netzte zum 1:0 ein (19.). Doch die Burger zeigten sich davon kaum beeindruckt und spielten weiter nach vorn. Mit Erfolg, denn Lennox Bäbenroth überwand den guten Gardelegener Keeper Nils Viehmann nur vier Minuten später zum verdienten 1:1-Ausgleich.

Als sich dann alle beteiligten schon mit dem Unentschieden zur Pause abgefunden hatten, wurde es für den BBC doch nochmal brenzlig. Die Gäste leisteten sich einen kapitalen Abwehrschnitzer den Jasin Barrie humorlos zum 2:1 für die SSV-Reserve nutze (29.).

Ähnliches Bild

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern ein ähliches Bild. Die Gäste aus Burg drängten den SSV in die eigene Hälfte, kamen aber kaum zu wirklich zwingenden Torchancen. Und wenn es im SSV-Strafraum doch einmal brenzlig wurde, war im letzten Moment immer ein Abwehrbein dazwischen oder der Balle war eine sichere Beute für SSV-Torwart Viehmann.

Auf der anderen Seite verpassten es die Gardelegener bei mehreren guten Kontersituationen, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Am Sieg änderte dies aber nichts.

Torfolge: 1:0 Sean Stöwesandt (19.), 1:1 Lennox Bäbenroth (23.), 2:1 Jasin Barrie (29.).

SSV 80 Gardelegen II: Viehmann - Tabor, Oppe, Westphal, Barrie, Stöwesandt, Luckschat, Richter (Sedo, Streibel, Wischeropp, Coriand).