Halberstadt l Das neue Wettkampfsystem wurde im Jahr 2011 eingeführt und so war es bereits das achte Finale, welches ausgetragen wurde. Die Qualifikation ist hierbei besonders schwierig, da jeder teilnehmende Verein innerhalb des Jahres drei interne Liga-Wettkämpfe veranstaltet.

Für alle Teilnehmer gibt es Liga-Punkte, die je nach Platzierung variieren. Die drei besten Sportler jedes Wettkampfpools, die nach dem 3. Wettkampf die meisten Punkte gesammelt haben, qualifizieren sich für das große Finale. Dort müssen Sie dann gegen die besten Sportler der anderen Vereine antreten.

Kempo Halberstadt erstmalig Gastgeber

Gastgeber 2018 war erstmals der Traditionelle Karateverein Kempo Halberstadt e.V. Über 50 Karate-Kas aus Berlin, Dresden, Gersdorf und Halberstadt traten am letzten Sonnabend in der Sporthalle „Freiherr Spiegel“ gegeneinander an. Das Großartige an diesem Wettkampfsystem ist, dass es sich nicht um ein klassisches K.o.-System handelt, sondern dass die Sportler gleichermaßen in Kata und Kumite gegen unterschiedliche Gegner antreten müssen und gefordert werden. Am Ende siegt der Sportler, der die meisten Kämpfe gewonnen hat. Diese Wettkampfform ist in der Durchführung zwar zeitintensiver, liefert aber ein deutlich gerechteres Endergebnis ab. Eine besonders gute Leistung rief in diesem Jahr Pascal Trapp ab, der in seiner Kategorie Gold holte.

Besonderer Dank gilt den Kampfrichtern, Sponsoren sowie den teilnehmenden Eltern, die durch ihre Unterstützung zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.