Halberstadt l Zur Mitgliederversammlung, die eigentlich schon im Frühjahr stattfinden sollte, aber Coronabedingt verschoben werden musste, hat der Vorstand des TC Rot-Weiß Halberstadt eingeladen.

Die Veranstaltung wurde auch zur Wahl eines neuen Vorstands genutzt. Die Legislaturperiode mit dem amtierenden Vorsitzenden Dr. Jörg Behrenroth endete 2019 und ging turnusmäßig vier Jahre. Entsprechend war der Zeitpunkt für eine neue Wahl gekommen.

Behrenroth dankt für die geleistete Arbeit

Geleitet von Sportfreundin Gabriele Zumpe begrüßte der Vorsitzende die Anwesenden zur Versammlung im Freizeit- und Sportzentrum. Zunächst blickte Behrenroth auf das Jahr 2019 zurück. Es wurde nicht nur Revue passieren lassen, das Jahr wurde auch intensiv ausgewertet. Behrenroth bedankte sich beim Vorstand und allen Übungsleitern für deren ehrenamtliche Arbeit.

Bilder

Herren 60 in der Landesoberliga

Bei der sportlichen Bilanz war das Abschneiden der Herren 60+ mit dem Aufstieg in die Landesoberliga herausragend. Das Team durchlief in den letzten drei Jahren alles von der Bereichsliga, um nun in der höchsten Liga des Landesverbandes TSA aktiv zu sein. Allerdings war das Team dieses Jahr nicht aktiv in der höchsten Liga des Landes. Grund: die Corona-Pandemie.

Im weiteren Verlauf wurde auf Vereinsturniere eingegangen und auf Veranstaltungen, bei denen TC-Aktive erfolgreich teilgenommen hatten. Es folgten Ehrungen. Mit der Ehrennadel des TSA in Gold für die langjährige Tätigkeit im Vorstand wurden Gabriele Zumpe, in Bronze Gerd Schuber und Kerstin Zinke ausgezeichnet. Sie kandidierten nicht erneut.

Horst Schönemann und Horst Kasupkte bekamen die Nadel auch in Bronze. Beide haben enormen Anteil an den baulichen Belangen des TC. So erfolgte 1994 die komplette Rekonstruktion der Anlage unter Kasuptke. Schönemann war über Jahrzehnte für die Frühjahrsinstandsetzung verantwortlich.

Wahl einstmmig erfolgt

Schließlich entlastete Kassenprüferin Elke Roberts den alten Vorstand. Dr. Karsten Fritz, Andreas Roberts und Gabriele Zumpe als Wahlvorstand leiteten im Anschluss die Blockwahl in einer offenen Abstimmung. Die Wahl des neuen Vorstandes erfolgte einstimmig.

Als Vorsitzender wurde Jörg Behrenroth, als Stellvertreter Derk Bartel bestätigt. Zum Vorstand gehören außerdem Andrea Zumpe, David Stein, Carsten Knobbe (alle neu), Daniel Hylski, Dieter Helmchen, Heike Stiemer, Hans-Jürgen Stiemer und Gerd Schuber. Kassenprüferinnen sind Kerstin Zinke und Elke Roberts. Gabriele Zumpe ist ausgeschieden.

Der neue Vorstand hat sich auf die Fahnen geschrieben, neue Mitglieder durch diverse Aktivitäten und Schnupperkurse zu gewinnen. Die Durchführung einer vereinsinternen und externen Turnierlandschaft soll belebt werden. Behrenroth: „Auch die Integration soll fortgeführt werden.“

Verein hat weitere Pläne

Langfristige Baupläne gibt es beim TC auch, wobei die Umsetzung extrem von den finanziellen Ressourcen abhängig ist. Angedacht ist ein eigener Brunnen, um die Wasserkosten bei den zuletzt langen und trockenen Sommern zu minimieren. Geplant ist die Schaffung einer Trainingswand auf Platz fünf. Die Plätze eins und zwei sollen mit einer Flutlichtanlage ausgestattet werden, um sie in den Abendstunden besser nutzen zu können. „Wenn es gelingt, Fördermittel zu bekommen, ist die Realisierung möglich. Der Verein allein ist nicht in der Lage diese perspektivisch angedachten Dinge umzusetzen“, informierte Dr. Jörg Behrenroth.

Abschließend bedankte er sich bei allen für das entgegengebrachte Vertrauen und stellte sich für die kommende Amtszeit selbst das Ziel, die Verjüngung des Vorstandes voranzutreiben.