Halberstadt l In der Chronik der Abteilung Wandern des MSV Eintracht Halberstadt wurde in Zusammenhang mit der Alpenfahrt im Jahr 2004 der „Halberstädter Weg“ der Sektion Halberstadt des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins erwähnt. Aus diesem Grund soll in zwei Teilen über diese Sektion informiert werden. Halberstadt hatte von 1909 bis 1945 eine eigene Sparte.

Nachdem im Jahr 1857 als erster Alpenverein der englische „Alpine Club“ in London gegründet worden war, folgten im März 1862 der „Österreichische Alpenverein“ in Wien und 1869 der „Deutsche Alpenverein“ in München. Letzterem traten 1873/1874 die Österreicher als Sektion bei. Daraufhin nahm der Gesamtverein den Namen Deutscher und Österreichischer Alpenverein (DÖAV) an.

In den ersten Jahrzehnten lag der Schwerpunkt der Vereinsarbeit bei der genaueren Erforschung der Alpen in topographischer und physisch-geographischer Hinsicht. Im 20. Jahrhundert wurden die Aufgaben wesentlich erweitert: Sie bestanden und bestehen noch in der Förderung des Bergsteigens und der Erschließung und Erforschung der Bergwelt, im Anlegen und Unterhalten von Wegen und Hütten (Schutzhäuser), in der Durchführung und Anleitung von Bergfahrten, im Fördern des Bergführer- und Bergrettungswesens, in der Herausgabe von Zeitschriften, Hand- und Lehrbüchern, Landkarten und Führerwerken und im Verwalten von Stiftungen.

Bilder

Die Gründung am 30. März 1909

Im Jahr 1909 waren etliche Halberstädter Gebirgsfreunde vor allem in den Alpenvereinssektionen der Städte Magdeburg, Goslar und Braunschweig, aber auch in weiter entfernten Orten organisiert. Da erschien am 28. März 1909 in der „Halberstädter Zeitung und Intelligenzblatt“ die nebenstehend abgebildete Anzeige, die zur Teilnahme an einer Versammlung zur Gründung einer Sektion Halberstadt am 30. März einlud.

Nach der Veranstaltung berichtete diese Zeitung: „Ein verheißungsvoller Anfang ist gemacht, die Sektion zählt bereits 30 Mitglieder ... Zum 1. Vorsitzenden wurde Herr Landgerichtsrat Laddey, zum Schriftführer Herr Rechtsanwalt Bode, zum Kassenführer Herr Kaufmann Fritz Bätcher, zum 1. und 2. Beisitzer wurden die Herren Dr. Nagel und Bankdirektor Behrend gewählt. Zum Vereinslokal ist das Weiße Roß (damals Quedlinburger Straße 1/2/ d. Red.) gewählt.”

Gründungsmitglieder sind Juristen und Ärzte

Die ersten Mitglieder waren vor allem Juristen, Ärzte, Kaufmänner, Lehrer – also betuchte und bekannte Halberstädter Mitbürger. Die Eintragung der Sektion in das Vereinsregister beim Amtsgericht Halberstadt erfolgte etwa ein halbes Jahr später, am 6. November 1909. Die Satzung war bereits während der Gründungsversammlung am 30. März 1909 verabschiedet worden.

Am 19. Mai 1909 trat die Sektion Halberstadt mit einem Lichtbildervortrag zum ersten Mal an die große Öffentlichkeit, damit „Mitglieder und Gäste … unter sachkundiger Führung ohne Mühe und Gefahr einen Ausflug in die Hochgebirgswelt der Alpen unternehmen“ konnten. Die erste Hauptversammlung der Sektion Halberstadt des Alpenvereins fand schließlich am 30. Januar 1912 ebenfalls im Hotel „Weißes Roß“ statt.Fortsetzung folgt