Hundisburg l  Im würdigen Rahmen wurden die Sieger, aber auch die Platzierten geehrt und mit viel Beifall bedacht. „Wir gratulieren allen, die den Sprung auf die Kandidatenliste geschafft haben. Schon auf diese Liste zu kommen, ist ein großer Erfolg“, erklärte der Präsident des Kreissportbundes Börde, Ralf Geisthardt, in seinen Worten zur Begrüßung.

Mit 1924 gültigen Stimmen wurde nach dem Vorjahr (3841) das zweitbeste Ergebnis seit Durchführung der öffentlichen Umfrage erreicht. Hans Walker, Landrat und Schirmherr der Veranstaltung, dazu: „Es ist dankenswert und beachtlich, dass sich so viele Menschen an dieser Abstimmung aktiv beteiligt haben. Bedauerlich ist, dass nicht jeder den ersten Platz machen kann. Aber es wäre auch schade um diese Ehre. Es hätte niemand mehr einen Antrieb, wenn er immer Erster wäre, sich noch mehr Mühe zu geben.“

Walker ging in seiner Ansprache aber auch auf die aktuelle Lage nach den Terroranschlägen von Paris ein: „Ich meine, dass solche Veranstaltungen wie die heutige ein ganz sichtbares Zeichen sein sollten. Dass wir sie vor diesem Hintergrund begehen, dass wir klar signalisieren: Wir stellen uns trotz allen Terrors, trotz aller Gewalt und trotz aller Verblendung einzelner oder auch mehrerer Menschen gegen eine solche Gesinnung. Wir stellen uns gegen Gewalt, indem wir sportlich fair im Wettbewerb mit Siegern und zweiten Siegern umgehen, um unser Gemeinwesen nach vorn zu bringen, um es zu erhalten und zu stärken.“

Bilder

Einen großen Beitrag für dieses Gemeinwesen leisten auch die vielen Ehrenamtlichen im Sport. Einige von ihnen wurden dafür im Rahmen der Gala ausgezeichnet.

Große Spannung herrschte dann bei der Verkündung der Sieger der einzelnen Kategorien. Die Platzpunkte und Platzierungen ergaben sich zu je einem Drittel aus öffentlicher Umfrage, Abstimmung in den Verbänden und der Abstimmung im Präsidium des KSB. Interessant dürfte hier sein, dass die Sieger bis auf einen Fall auch immer die meisten Stimmen in der öffentlichen Umfrage erhalten haben.

Lediglich Pauline Grabosch konnte sich hier zunächst nicht gegen Ariane Meyer vom Haldensleber SC durchsetzen. Wie immer sammelten die Leichtathleten auch in diesem Jahr wieder besonders eifrig Stimmen. Mit 1043 Kreuzchen auf den Coupons war Norman Plischke vom Haldensleber SC der absolute Liebling der Volksstimme-Leser.

Die Auszeichnung nahmen die jeweiligen Sponsoring-Paten der Kategorien vor, die für die Vereine der einzelnen Sieger einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichten. Der Kreissportbund Börde dankt hier der Kinast Transportgruppe, dem Autohaus Rusche, der Colbitzer Heide Brauerei, dem Sondermaschinenbau Calvörde, den Stadtwerken Haldensleben, der Techniker Krankenkasse und natürlich dem Hauptsponsor, der Volksbank Helmstedt. Sie alle trugen wie Sportler und Ehrengäste zu einem gelungenen Abend bei.