Statistik

FSV Barleben: Alexis Lenhard - Torsten Kühnast, Alexander Prinz, Peter Otte, Maximilian Gerwien, Denis Neumann (73. Tim Kolzenburg), Nil Oliver Göres, Franz Zimmer (85. Philipp Brix), Denny Piele, Christopher Kalkutschke, Christoph Grabinski.

TV Askania Bernburg: Patrick Baldauf - Vincent Dabel, Mika Hess, Marcus Bäcker, Tom Fraus, Franz Bochmann, Mario Hesse, Gedeon Groß, Leo Anton Hinrichsmeyer, Giorgaki Tsipi, Christopher Kullmann (89. Kevin Wolschke).

Tor: 0:1 Tom Fraus (71.).

Schiedsrichter: Christoph Beblik (Pascal Wien, Dominic Kobudzinski).

Barleben l Das Heimspiel am Freitag in der Fußball-Oberliga Sü hat der FSV Barleben gegen den TV Askania Bernburg 0:1 (0:0) verloren.

90. Minute: in den drei Minuten der Nachspielzeit passierte nichts mehr. Der TV Askania Bernburg setzt sich am Anger knapp 1:0 durch.

89. Minute: Bernburg wechselt das erste Mal. Christopher Kullmann wird durch Kevin Wolschke ersetzt.

85. Minute: Philipp Brix wird bei den Gastgebern für Franz Zimmer eingewechselt.

75. Minute: Tim Kolzenburg wird eingewechselt und hat gleich die Führung auf dem Fuß. Die Askanen können Schuss auf der Linie klären.

71. Minute: Tom Fraus bringt die Gäste nach einem Klärungsversuch dann doch 1:0 in Führung.

67. Minute: Bernburgs Fraus hat die beste Möglichkeit für die Gäste. Er verzieht aber aussichtsreich.

58. Minute: Barlebens Neumann hat die Führung auf dem Fuß. Er scheitert aber an Keeper Baldauf. Die beste Chance bisher im Spiel.

56. Minute: Ein Freistoß von Bernburgs Groß geht vorbei.

49. Minute: Kalkutschke tritt zum Freistoß an, doch die Chance verpufft. Der Ball landet in der Mauer.

46. Minute: Die zweite Halbzeit wurde angepfiffen.

45. Minute: Es ist Halbzeit. Am Anger steht es weiterhin 0:0.

35. Minute: Auch auf der anderen Seiten gibt es wieder eine Möglichkeit. Kullmann verpasst den Ball um Zentimeter.

27. Minute: Neumann mit der riesen Chance, doch er vergibt. Kalkutschke war der Vorlagengeber.

23. Minute: Bisher passiert nicht auf dem Sportplatz am Anger. Chancen sind auf beiden Seiten Mangelware.

13. Minute: Auch die Bernburger haben die erste Möglichkeit. Groß setzt seinen Kopfball zu hoch an.

6. Minute: Die erste Chance haben die Gastgeber. Doch Kühnast verzieht knapp.

Los gehts am Anger.

 

Die Aufstellungen sind da und gut 15 Minuten geht es los.