Barleben l Die Mannschaft war dazu aufgefordert, einen 4-Minuten-Lauf einzureichen. Im Duell zwischen den geraden und den ungeraden Rückennummern wurden die jeweils beste und schlechteste Distanz gestrichen, aus dem Rest der Durchschnitt errechnet.

Romahn der aktivste Läufer

Insgesamt nahmen 14 Spieler daran teil. Auf die meisten Meter kam Hendrik Romahn. Seine 1320 Meter für das gerade Team gingen aber ebenso wenig in die Wertung, wie die 1190 Meter von David Spitzer für die ungerade Auswahl. Am Ende war es relativ knapp, die geraden Rückennummern setzten sich mit 1128 zu 1080 Metern durch.

Am Mittwoch wird sich der FSV Barleben erstmals in der Corona-Pause wieder im Mannschaftskreis treffen. „Wir werden in kleinen Gruppen trainieren, aber nicht auf dem Sportplatz.“