Irxleben l Angeleitet und unterstützt von den Irxleber Schiedsrichterbetreuern Nicole Kranert und Klaus-Dieter Molitor zeigten sie sehr früh, dass sie neben dem großen Talent für das Handballspielen auch als Unparteiische die erforderlichen persönlichen Eignungen mitbringen. Schnell wurde deutlich, dass die beiden in der Lage waren, die eigenen Erfahrungen als Spieler in die Leitung von Partien zu übertragen und umzusetzen.

Bereits damals fiel das Irxleber Duo durch hervorragende Regelkenntnis, Regelanwendung und persönliche Souveränität auf und wurde schnell in die Förderkader des Bezirkes sowie des Landes aufgenommen.

Schiedsrichter-Duo sehr anerkannt

Oftmals waren Grimmler und Rips die jüngsten Schiedsrichter in ihren Klassen, doch immer so anerkannt, dass man ihnen schnell die nächste Stufe zutraute. Auch derzeit gehören sie zu den jüngsten Schiedsrichtern bundesweit, die schon die zweite Saison im Nachwuchskader des Deutschen Handball Bund (DHB) pfeifen. Mit 18 Jahren wurden sie zu Spielen der dritten Bundesliga Männer und A-Jugend-Bundesliga angesetzt und mittlerweile, mit gerade einmal 22 Lenzen, stehen bereits Einsätze bei Spielen der zweiten Bundesliga Männer und den Frauen-Bundesligen an.

Das zeigt auch die Wertschätzung und Leistungsbestätigung durch die Schiedsrichter Kommission des DHB. Gimmler und Rips gehören auch in dieser Saison dem Nachwuchskader des DHB an und arbeiten fleißig daran, auch die weiteren Schritte in Richtung Männer- Bundesliga zu gehen.