Fußball l Stendal (jhe) Am 23. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga kommt es bei der SV Krüden/Groß Garz zu einem interessanten Duell. Die gastgebende Sportvereinigung empfängt Spitzenreiter FSV Havelberg.

Blau-Gelb Goldbeck II - Preußen Dobberkau. Und der nächste Hochkaräter für die Goldbecker Reserve. In der Vorwoche kassierten sie in Unterzahl 13 Gegentore. Soviel sollen es gegen die Preußen nicht noch einmal werden.

SV Grieben - TuS Schwarz-Weiß Bismark II. Beide Mannschaften kassierten in der Vorwoche Niederlagen und wollen sich dafür rehabilitieren. Für die Bismarker Reserve wird das beim SVG kein leichtes Unterfangen werden.

SV Krüden/Groß Garz - FSV Havelberg. Auf ein interessantes Spiel können sich die Zuschauer in Krüden einstellen. Die FSV-Kicker gehen zwar als Favoriten ins Spiel, sollten die SV jedoch nicht unterschätzen.

TuS Wahrburg - VfB Elbe Uetz. Der Gastgeber musste in der Vorwoche wieder pausieren und hofft nun gegen Uetz spielen zu können. Der VfB ist schon eingespielter und geht als Favorit in die Partie.

Eintracht Walsleben - Rossauer SV. Das Spiel findet erst am Sonntag um 14 Uhr statt. Die Eintracht will nun endlich in die Rückrunde starten und sich am Spielgeschehen beteiligen.

Kickers Seehausen - KSG Berkau. Etwas überraschend verloren die Kickers in Kamern in der Vorwoche und auch die KSG hat nicht gewonnen. Wer hat die Niederlage der Vorwoche besser verkraftet? Die Seehäuser haben auf Grund des Kunstrasenplatzes einen kleinen Vorteil.

Preussen Schönhausen - Empor Kamern. Kamern sollte die Gunst der Stunde nutzen und den nächsten Dreier nachlegen. Denn es bleibt abzuwarten, ob die Preussen die deftige Niederlage aus der Vorwoche bereits verkraftet haben.

Germania Klietz - BSC Stendal/Lok II. Die Gastgeber wollen ihren guten Lauf weiter fortsetzen. Gegen die SG wird es jedoch nicht leicht. Die Müller-Elf empfiehlt sich mit einem 9:1-Kantersieg über Schönhausen. Des Weiteren steht Sören Stamer den Klietzern nicht zur Verfügung.