Marvin Kleihs, gebürtig aus Bismark und fußballerisch die ersten Schritte beim TuS absolviert, hat gestern das 2. Camp der 5. Bismarker Fußball-Akademie eröffnet.

Bismark l Kleihs gewann am Ende der letzten Saison mit der U 19 des VfL Wolfsburg die deutsche Meisterschaft. Zur neuen Spielzeit zählt er zum Kader der VfL-U 23, die unter Ex-Profi Valerian Ismael in der Regionalliga Nord um Punkte kämpft. Kleihs wird zudem eine Trainingseinheit am Vormittag mitgestalten. Dazu bekommt er Unterstützung von Tim Stegmann, der im Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg für die E-Junioren verantwortlich ist. Beide werden den Kindern das Dribbling zeigen.

Im D-Junioren-Alter nahm Marvin Kleihs an einem Probretraining des VfL Wolfsburg teil und wurde genommen. Seit 2006 ist der gebürtige Bismarker nun schon bei den "Wölfen".

Mit vier Jahren ersten Vertrag unterschrieben

Seinen ersten Vertrag unterschrieb er 2010. Dies revidierte jedoch Organisator Frank Motejat und erklärte mit Humor: "Als Marvin vier Jahre alt war, unterschrieb er seinen ersten Vertrag. Darauf waren jedoch nur drei Kreuze zu sehen." Als er mit den Wolfsburgern im Finale in Rostock spielte, gab er zu: "Ich war ein bißchen aufgeregt. Es war ein schönes Gefühl vor so einer Kulisse von 12000 Zuschauern zu spielen." Den Camp-Teilnehmern gab er mit auf dem Weg: "Ihr dürft den Spaß am Fußball nicht verlieren. Wer hoch hinaus will, der muss dabei auf vieles verzichten. Das musste ich auch."

Die weiteren Trainer beim zweiten Camp sind unter anderem Holger Ballwanz und Jörg Heinrich, die nicht nur über jede Menge Bundesliga- sondern auch Akademie-Erfahrung verfügen. Ihre Premiere bei der Bismarker Fußball-Akademie feiern Rico Matschkus (Möringer SV), Willi Ludwig (1. FC Magdeburg) sowie Jens Knoblich (TuS Bismark).

Insgesamt elf Trainer werden den 122 Teilnehmern und Teilnehmerinnen Ballkontrolle und Dribbling am ersten Tag beibringen. An den weiteren Trainingstagen stehen Flanken, Koordination, Kopfball und Finten üben auf dem Programm. Auch baden gehen am Bismarker Kolk steht an.

Das große Highlight geht am Freitag über die Bühne. Es wird ein Videofilm über die ganze Woche gezeigt. Eine Nachtwanderung schließt sich an. Dazu wird ein Spiel Eltern gegen Kinder, wobei die Kids der ersten Camp-Woche die Begegnung für sich entschieden, ausgetragen. Ein Lagerfeuer mit Musik soll für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Die Eltern sind dazu, zu 18 Uhr eingeladen.

   

Bilder