Magdeburg (su) l Am 24. Spieltag der Fußball-Verbandsliga beendete der MSV 90 Preussen seine seit vier Spielen andauernde sieglose Serie und setzte sich beim abstiegsbedrohten VfB 1906 Sangerhausen mit 3:2 (2:0) durch.

Vor 83 Zuschauern im Friesenstadion zu Sangerhausen brachten Hannes Nützel (29.) und Nils Oliver Göres (33) die Sudenburger zur Pause mit 2:0 nach vorn. Nach dem Wechsel erhöhte zunächst Philipp Glage nach genau einer Stunde auf 3:0. Erst in den letzten zehn Minuten nutzte der Gastgeber durch Marcus Bäcker (80., 88.) zwei Möglichkeiten zu zwei Treffern.

Mit diesem Sieg verteidigte der MSV 90 Preussen vorerst Rang fünf, kann diese Platzierung aber noch gegen die nachfolgenden Teams vom BSV Ammendorf und Edelweiß Arnstedt, die beide noch einige Nachholspiele austragen müssen, verlieren.

Erste Gelegenheiten haben beide Mannschaften bereits am kommenden Mittwoch, dem 1. Mai. Während Arnstedt bei dem wegen der bereits ausgesprochenen Beendigung der Trainerverhältnisses zu Stephan Grabinski ins Gerede gekommenen Haldensleber SC antreten muss, ist der BSV Ammendorf beim Schlusslicht Germania Halberstadt II zu Gast. Als drittes Nachholspiel steigt die Partie Lok Stendal gegen den TSV Völpke.

Die Preussen selbst greifen erst wieder am kommenden Freitag ein, wenn sie um 18.30 Uhr eben jenen Haldensleber SC im Germerstadion empfangen.