Magdeburg (ake/rsc). In der Tischtennis-Verbandsliga der Damen behauptete der TTC Börde am Wochenende durch ein 8:4 bei der SG Aufbau Schwerz und ein 7:7 beim TTC Halle II die Tabellenspitze in der Liga.

In Schwerz lag der TTC nach den Eingangsdoppeln mit 2:0 vorn. Da Franziska Herbst und Alexandra Biewald ihre ersten Einzel gewannen und nur Carolin Baier und Mandy Kelle verloren, blieb es nach der ersten Einzelrunde beim Zwei-Punkte-Vorsprung des TTC. Die zweite Einzelrunde gewann der Gast nach einer Niederlage von Biewald und Siegen von Herbst, Baier und Kelle mit 3:1 und führte mit 7:3. Herbst musste sich dann in ihrem dritten Einzel der jungen Schubert mit 0:3 geschlagen geben, doch Baier zeigte gegen die Nummer 1 der Gastgeberinnen Brandt-Möser eine gute Leistung und gewann 3:0.

In Halle verliefen die Eingangs-Doppel für den TTC optimal. Sowohl Biewald/Kelle als auch Herbst/Baier gewannen gegen Richter/Söffge bzw. Ehrlich-Hoffmann/Fricke. Da Herbst und Baier ihre erste Einzel gewannen, Biewald und Kelle dagegen verloren, führte der TTC nach den ersten Einzeln mit 4:2. In der zweiten Einzelrunde büßte der TTC nach Niederlage von Biewald, Baier und Kelle die Führung ein, lag plötzlich mit 4:5 hinten. Doch Herbst zeigte gegen die ehemalige DDR-Meisterin und Welt- und Europameisterin der Senioren, Elke Richter, ein grandioses Angriffsspiel, drehte einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg und schaffte damit das 5:5.

Die dritte Einzelrunde endete nach 3:0-Siegen von Herbst und Biewald sowie Niederlagen von Baier und Kelle remis, so dass es am Ende 7:7 stand.

TTC Börde: Herbst 6,0; Biewald 3,0; Baier, 4,9; Kelle 2,0.