Stadtfeld ( mke ). Am Sonnabend absolvierte die erste Vertretung des TTC Börde ihr letztes Heimspiel des Jahres in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen. Zu Gast war der Tabellenvierte TTC " Glück Auf " Staßfurt, den man mit 8 : 2 besiegen konnte.

Mit einer guten Mannschaftsleistung konnten die Börde-Damen noch einmal zeigen, dass sie nicht ohne Grund den ersten Tabellenplatz einnehmen. Schon die Doppel gingen positiv aus : Herbst / Baier siegten gegen Windirsch / Medau mit 3 : 1 und Biewald / Kelle konnten sich gegen das Spitzendoppel der Staßfurterinnen, Mai / Linow, mit einem knappen aber verdienten 3 : 2 durchsetzen. Mit dieser 2 : 0-Führung ging es in die Einzelspiele, welche ebenfalls vielversprechend für den Tabellenersten liefen.

Mit einer 1 : 1-Bilanz beendete Franziska Herbst das letzte Spiel der Halbserie : klarer 3 : 0-Sieg gegen Linow und eine unglückliche 2 : 3-Niederlage gegen die Nummer eins der Gäste, Mai.

Alexandra Biewald blieb ohne Niederlage : gegen Spitzenspielerin Mai hatte sie am Ende mit 3 : 2 die Nase vorn und der 3 : 1-Sieg gegen Linow geriet kaum in Gefahr.

Auch das untere Parkkreuz zeigte zusammen eine gute Leistung und steuerte drei Punkte in den Einzelpaarungen zum Gesamtsieg bei. Carolin Baier konnte in beiden Einzeln, 3 : 2 gegen Medau und 3 : 0 gegen Windirsch, ihre sehr gute Leistung der vergangenen Punktspiele fortsetzen. Mandy Kelle beendete das letzte Spiel der Hinserie mit einer 1 : 3-Niederlage gegen die junge Windirsch und einem souveränen 3 : 0-Sieg gegen die Abwehrspezialistin Medau.

Ohne Niederlage ( sieben Siege und zwei Unentschieden ) haben die ambitionierten Elbestädterinnen mit 16 : 2 Zählern den Herbstmeistertitel geholt und gehen nun in die zwar kurze, aber verdiente Pause.

TTC Börde : Herbst 1, 5 ; Biewald 2, 5 ; Baier 2, 5 ; Kelle 1, 5.