Magdeburg l Da lässt sie auch die Fußball-WM im Fernsehen kalt. Wenn die früheren FCM-Kicker zu Gastspielen mit der Traditionsmannschaft aufs flache Land gerufen werden, dann sind sie da. Das war auch am Wochenende in Biendorf bei Bernburg und in Tucheim so.

Vier Baumann-Tore in Biendorf

In der 700-Seelen-Gemeinde Biendorf gastierten die Blau-Weißen anlässlich eines Sportfestes, gewannen letztlich mit 4:3 (2:3) gegen die engagierten Gastgeber. Die Blau-Weißen traten unter anderem mit den Legenden Joachim Streich, Wolfgang „Paule“ Seguin und Siegmund Mewes an, von denen „Keule“ Mewes wie auch tags darauf in Tucheim durchspielte. Mann des Tages am Freitagabend war jedoch Dirk Baumann, der alle vier FCM-Tore erzielte.

FCM: Bahra – Schößler, Prest, Stahmann, Döbbelin, Fuhrmann, Siersleben, Seguin, S. Mewes, Streich, Baumann (D. Fuchs, Liesegang, Dietrichs)

Am Sonnabend spielten die Elbestädter bei Traktor Tucheim aus Anlass des 70-jährigen Vereinsjubiläums.

Starker Auftritt in Tucheim

Die Gastgeber schickten praktisch ihre erste Männermannschaft – verstärkt mit zwei, drei Altherren-Kickern – auf den Platz. Dennoch setzte sich der FCM mit 8:3 (2:1) durch, wobei Alexander Siemke (3), Dirk Baumann (2), der eigens aus Potsdam angereiste Pit Grundmann (2) und Dirk Hannemann trafen.

Mannschaftsleiter Jürgen Brennecke, dessen Gattin Ingrid noch am Abend die zwei kompletten Kluften wusch, hatte ein Extralob für die „Oldies“ im Team übrig: „Die Älteren sind die Zuverlässigen. Die kommen, wenn man sie ruft.“ In einer Woche im kurzfristig vereinbarten Spiel bei der SG Michendorf fehlen allerdings die Urlauber Dirk Stahmann und Seguin.

FCM in Tucheim: Bahra – Döbbelin, Stahmann, Siersleben, Prest, Liesegang, Hannemann, Seguin, Mewes, Baumgart, Siemke (D. Fuchs, Beyer, Grundmann)