Hadmersleben l Zum ersten Mal führte der Verein eine Steeldart Meisterschaft durch. An den Start gingen 16 Interessierte, darunter befanden sich auch drei Darterinnen. Gespielt wurde an drei Dartboards in vier Gruppen á vier Teilnehmer im Modus „Jeder gegen jeden“ mit drei Gewinnlegs.

4 Gewinnlegs für den Sieg

Die jeweils Gruppenersten und -zweiten spielten dann über Kreuz im Viertelfinale, welches mit vier Gewinnlegs gespielt wurde. Dort trafen I. Pütsch auf J. Gammisch, Ch. Bergling auf M. Lehmann; M. Hohlfelder auf R. Wolff sowie Th. Zydorek auf F. Doppke.

Auch das Halbfinale wurde mit vier Gewinnlegs gespielt. Es setzten sich R. Wolff gegen M. Lehmann und J. Gammisch gegen F. Doppke durch. In den beiden Finalrunden musste man fünf Legs erreichen, beim Spiel um Platz drei gewann M. Lehmann gegen F. Doppke

Im Finale zog Gammisch schnell mit 4:0 davon, doch die nächsten zwei Legs entschied Wolff für sich. Dies brachte aber Gammisch nicht aus der Ruhe und er gewann das Turnier mit 5:2.

Premiere ist gelungen

Alle Teilnehmer und Zuschauer sagten nach und auch während des Turniers, dass es sehr gut organisiert gewesen sei und es eine gelungene Veranstaltung war. Dank gilt allen Organisatoren und Helfern sowie jenen, die ihre privaten Boards zur Verfügung stellten.