Eilsleben l Am fünften Spieltag der Bördeoberliga-Saison standen sich unter der Leitung von Schiedsrichter Heinz Schwarzlose der Eilslebener SV und der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben auf dem Sportplatz in Siegersleben gegenüber. Am vorherigen Spieltag konnte sich der ESV gegen die Elf aus Neuenhofe durchsetzen und wollte nun an diese Leistung anknüpfen und sich weitere drei Punkte erspielen.

Allerdings war der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben nach zwei Niederlagen in Folge ebenfalls gewillt, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. So begann das Spiel bei strömendemRegen zunächst verhalten, da beide Mannschaften in der Defensive keine Fehler machen wollten. Die Elf aus Gutenswegen nahm die Partie im weiteren Spielverlauf mehr und mehr spielerisch in die Hand. Die Gastgeber verteidigten jedoch gut und ließen keine nennenswerte Torchance zu. Somit endete die erste Hälfte der Begegnung torlos.

Schlussphase verläuft spannend

Auch nach dem Wiederanpfiff setzte sich die Tendenz aus der ersten Halbzeit fort, sodass sich die Partie zu einem Geduldsspiel entwickelte, bei dem jede Mannschaft nur auf einen Fehler der anderen wartete. Philipp Hartmann erlöste in der 70. Spielminute schließlich sich und seine Teamkollegen aus Gutenswegen, indem er den Führungstreffer zum 1:0 erzielte. Nur wenige Minuten zuvor ließen die Gutensweger eine hundertprozentige Torchance liegen, weshalb der anschließende Treffer von Hartmann für umso mehr Erleichterung bei den Gästen sorgte.

Die Elf aus Eilsleben war daraufhin gezwungen zu agieren. Trainer Matthias Krüger reagierte sofort mit einer taktischen Umstellung und verschob den spielerischen Schwerpunkt seiner Mannschaft in Richtung Offensive. So tat der Gastgeber alles, um in irgendeiner Form Chancen zu kreieren. Letztendlich war es Felix Ratajczak, der in der Nachspielzeit einen Elfmeter für den ESV herausholte. Eike Pruhs trat zum Strafstoß an. Er konnte den gegnerischen Keeper aus Gutenswegen verladen und somit den Ausgleichstreffer erzielen. Schiedsrichter Heinz Schwarzlose beendete anschließend die Begegnung und die Teams trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden.

Ligapause steht an

Der Eilslebener SV verbringt somit die anstehende dreiwöchige Liga­pause auf Tabellenplatz drei und trifft am 17. Oktober als nächstes auf SV Eintracht Gröningen. Der SV Gutenswegen/Klein Ammensleben muss sich am sechsten Spieltag gegen den Osterweddinger SV behaupten.