Osterweddingen l Am Sonnabend findet das 21. „Rund in Osterweddingen“ statt. Ab 13 Uhr starten im Ortskern von Osterweddingen die Radrennen in verschiedenen Altersklassen. Insgesamt stehen acht Nachwuchsrennen, Wettkämpfe der Senioren und der Elite auf dem Programm. 

In die Meldelisten haben sich über 200 Radsportler aus vielen Vereinen mehrerer Bundesländer eingeschrieben. Sportler aus Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Berlin, Hessen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern werden in Osterweddingen erwartet.

Talente zeigen sich

Darunter schon in den Nachwuchsaltersklassen national erfolgreiche Sportler. Starke Teams kommen dort unter anderem aus Gera, Zwickau, Leipzig und Markleeberg. Im Rennen der Altersklasse U15 sind bulgarische Sportler vom „Sofia Cycling Team“ am Start. Die Nachwuchsradsportler des RSV Osterweddingen starten mit 20 Sportlern bei ihren Heimrennen. Sie wollen nach einer kurzen Ferienpause und danach erfolgten Neuaufbau des Trainings wieder mit um Podestplatzierungen fahren.

Ab 15 Uhr dann dass Rennen der Senioren mit beim RSV lizensierten Fahrern des „24 Volt-Racing Teams“ um Toralf Baumgarten.

Großer Preis der Kreissparkasse

Im Anschluss daran ab 16 Uhr das Rennen der Elite ABC um den „Großen Preis der Kreissparkasse Börde“. Diese fahren 38 Runden und damit anspruchsvolle 60 km durch Osterweddingen. Favorit hier sicherlich das „Team Ur-Krostitzer Biehler“ mit starken Fahrern wie Eric Baumann, Henner Rödel und Maximilian Zschoke. Konkurrenz sollte dabei von Teams aus Hessen, Niedersachsen und Mecklenburg Vorpommerns da sein. Ein spannender Renntag ist garantiert.

Der RSV Osterweddingen freut sich über viele Zuschauer und lädt diese herzlich ein. Für die gastronomische Betreuung im Start- Zielbereich ist durch den Verein gesorgt.